Presse 2013

blog pic 12Der CDU-Fraktionsvorsitzende Rainer Enzweiler ist erschrocken über die heute veröffentlichten Pläne des Oberbürgermeisters zum Haushalt 2013: „ Oberbürgermeister Sören Link zementiert bereits in seiner ersten

blog pic 05CDU-Ratsherr Gürsel Dogan, Sprecher der CDU-Fraktion im Integrationsrat, erklärt den CDU-Antrag zur Besetzung der oder des neuen Leiters/in des Kommunalen Integrationszentrums (KIZ) so: „Wir haben die Chance, alle unsere

blog pic 10Nach der Ankündigung der CDU-geführten Bundesregierung, zusätzlich 580,5 Mio. Euro für den Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahre bereit zu stellen, fragt der jugendpolitische Sprecher der CDU-Fraktion,

blog pic 17Der CDU-Fraktionsvorsitzende Rainer Enzweiler bekundet seine Solidarität mit den von Stellenstreichungen und Kürzungen betroffenen Mitarbeitern von ThyssenKrupp: „Es kann nicht sein, dass die Beschäftigten in Duisburg für

blog pic 16Der CDU-Fraktionsvorsitzende Rainer Enzweiler ist erschrocken über die erneut zutage getretenen Brandschutzmängel in Duisburger Schulen: „Diesmal ist es die Hauptschule Hitzestraße – was kommt als nächstes? Gerade die

blog pic 03Der CDU-Fraktionsvorsitzende Rainer Enzweiler begrüßt das Positionspapier des Deutschen Städtetages zu den Fragen der Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien. Der Deutsche Städtetag hatte bekanntlich gefordert, dass die

blog pic 13Nach der Ankündigung der CDU-geführten Bundesregierung, zusätzlich 580,5 Mio. Euro für den Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahre bereit zu stellen, fragt der jugendpolitische Sprecher der CDU-Fraktion,

blog pic 15Leben und Wirken im Dienst der Heimatstadt Benno Lensdorf, Bürgermeister der Stadt Duisburg, vollendet am 3. Februar 2013 sein 70. Lebensjahr. Lensdorf vertritt die CDU seit 1979 mit einer Unterbrechung im Rat der Stadt

blog pic 05Als wenig sensibel wertet der CDU-Fraktionsvorsitzende Rainer Enzweiler den Stopp der Einbürgerungen infolge Personalmangels: „Es kann nicht der Ernst der Verwaltung sein, dass Einbürgerungen an Personalmangel scheitern.