Duisburg, 14. September 2018. Rainer Enzweiler, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion und Petra Vogt, Duisburger CDU-Landtagsabgeordnete, haben in Essen mit Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck beraten, wie  das Abtei-Gymnasium in Hamborn und das St.-Hildegardis-Gymnasium in der Innenstadt  in Zukunft langfristig gesichert werden können.

Dazu  Rainer Enzweiler: „Die Probleme der Finanzierung der beiden Duisburger Gymnasien in katholischer Trägerschaft wurden eingehend erörtert, insbesondere vor dem Hintergrund geringer werdender Kirchensteuer-Einnahmen des Bistums aufgrund der demografischen Entwicklung. Beide Seiten sehen jedoch positive Ansätze für eine Weiterführung der beiden Duisburger Gymnasien.“ 

 Sowohl Petra Vogt als auch Rainer Enzweiler versicherten dem Bischof, dass sie auf allen politischen Ebenen für den Erhalt der beiden katholischen Gymnasien eintreten werden. Sie zeigten sich mit dem Ergebnis der Unterredung mit dem Ruhrbischof zufrieden: „Wir sind beide zuversichtlich, dass unsere Gespräche zu einer guten Lösung im Sinne der beiden Schulen führen werden. Außerdem haben wir vereinbart, die Gesprächsrunde fortzusetzen.“