Für Petra Vogt, Fraktionsvorsitzende der CDU und Neudorfer Ratsfrau, ist der Rückzug der ersten Mannschaft von TuRa 88 Duisburg aus der Niederrheinliga sehr bedauerlich: „Sicherlich haben ebenso wie ich alle Verantwortlichen, Mitglieder und Unterstützer des Vereins auf einen glücklicheren Ausgang gehofft. Leider hat es trotz aller Hilfsmaßnahmen von vielen Seiten, auch von der Stadt Duisburg nicht geklappt. Wichtig ist jetzt, dass die hervorragende Jugendarbeit im Verein nicht unter dem Rückzug der ersten Mannschaft leidet.“ TuRa 88 hat aufgrund von finanziellen Belastungen durch den laufenden Spielbetrieb seine erste Mannschaft aus der Verbandsliga abgemeldet. Möglicherweise wird die Mannschaft aber durch eine Zurückstufung in die Bezirksliga einen Neuanfang in der nächsten Saison wagen. „Trotz aller Probleme des Vereins ist es jetzt das Wichtigste, die hervorragende Jugendarbeit im Verein ungestört weiterführen zu können. Der Verein ist für das sportliche und auch gesellschaftliche Leben in Neudorf von überragender Bedeutung“, so Vogt abschließend.