Hoch erfreut zeigt sich Peter Ibe, schulpolitischer Sprecher der Duisburger CDU-Fraktion, über die gesicherte Schulsozialarbeit bis zum Jahr 2021.

„Es ist wirklich schön, dass das Land die große Bedeutung der Schulsozialarbeit anerkennt und entsprechend sicherstellt. Wir sind sehr froh, dass die Kinder und Jugendlichen nicht im Stich gelassen werden“, sagt Ibe.

Gerade wenn es um die Jüngsten der Gesellschaft geht sei es wichtig, Verantwortung zu zeigen und in Bildung zu investieren. Ein starkes Zeichen sei daher auch schon die Zusage der neuen Landesregierung gewesen, Duisburg mit elf Millionen Euro zur Stärkung der Kindertagesstätten zu unterstützen. Landtagsabgeordnete Petra Vogt sagt: „Das ist eine Investition in die Zukunft. Sowohl Kitas als auch Schulsozialarbeit leisten einen extrem wichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung der Kinder und Jugendlichen in dieser Stadt.“ Gerade in aufreibenden Zeiten wie sie aktuell herrschten, bräuchten Kinder Halt und Orientierung. Dies sei durch die wertvolle Arbeit der Schulsozialarbeiter ein Stück weit mehr gegeben.